Verbraucherinsolvenz

Seit 1999 gibt es in Deutschland zum ersten mal ein gesetzliches Verfahren, das überschuldeten Menschen eine geregelte Möglichkeit eröffnet, sich von ihren Schulden zu befreien - das Verbraucherinsolvenzverfahren. Natürlich erhält man die Restschuldbefreiung nicht geschenkt; der Gesetzgeber hat viele Formalien und Hürden auf dem Weg dorthin vorgesehen.

In unserer Rubrik erhalten Sie alles "rund um die Verbraucherinso": Vom Gesetzestext, über eine auführliche Darstellung des Verfahrens, Musterbriefe, Rechtsprechung bis hin zum gesetzlich vorgeschriebenen Antragsformular. Aber auch "Good News" von Usern des Forums, die es mit Hilfe der Inso geschafft haben und die Mut machen sollen, fehlen nicht.

Ablauf des Insolvenzverfahrens

Gesetz zur Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und zur Stärkung der Gläubigerrechte (von Wolfgang Schrankenmüller, Stuttgart)

www.infodienst-schuldnerberatung.de/fileadmin/user_upload/Rubriken/Insolvenzrecht/2013/InsO-Aenderungen-2013_25112013.pdf

Amtlicher Antrag auf Eröffnung des Verbraucherinsolvenzverfahrens

Im Verbraucherinsolvenzverfahren ist die Verwendung eines amtlichen Antragsformulars seit dem 01.03.2002 bundeseinheitlich gesetzlich vorgeschrieben. Hier finden Si

Musterbriefe zum außergerichtlichen Einigungsversuch

Hier finden Sie eine umfangreiche Auswahl von praxiserprobten Musterbriefen, die im außergerichtlichen Einigungsversuch verwendet werden können. Wir weisen darauf hin, dass diese Briefe urheberrechtlich geschützt sind, d.h. konkret: Es ist erlaubt, die Briefe herunterzuladen und auf Ihrem Computer zu speichern und privat zu verwenden. Nicht erlaubt ist es, die Musterbriefe auf Ihrer Homepage einzustellen oder in eigenen Publikationen jeder Art zu übernehmen und dadurch an mit Ihnen nicht persönlich verbundene Dritte weiterzugeben! Jede über den Privatgebrauch hinausgehende Verwendung, Vervielfältigung und Verbreitung bedarf der ausdrücklichen vorherigen Genehmigung des Forum Schuldnerberatung e.V.

Insolvenzveröffentlichungen im Internet

In § 9 Abs. 1 der Insolvenzordnung in Verbindung mit § 2 der Verordnung zu öffentlichen Bekanntmachungen in Insolvenzverfahren im Internet vom 12. Februar 2002 (BGBl. I S. 677) ist bestimmt, dass die öffentlichen Bekanntmachungen durch eine zentrale und länderübergreifende Veröffentlichung im Internet erfolgen:

Rechtsprechung zum Verbraucherinsolvenzrecht

Aufgeteilt nach den verschiedenen Verfahrensstufen des Verbraucherinsolvenzverfahrens haben wir die wichtigsten insolvenzrechtlichen Entscheidungen zusammengestellt. 

Good News - Erfahrungen von Usern des Forums mit der InsO

So schwierig die Situation der Schuldner auch ist, gibt es doch viele Beiträge, die Mut machen. Mut, sich dem Problem der Überschuldung zu stellen und den oft unüberwindlich scheinenden Berg von Problemen Schritt für Schritt zu überwinden. Diesen Mut brauchen nicht nur Schuldner, sondern auch ihre Berater. Die Beiträge auf dieser Seite sollen ein wenig dazu beitragen, Mut und Hoffnung zu schöpfen.

Aufsätze und Abhandlungen zu insolvenzrechtlichen Fragen und Problemen

Artikel, Beiträge und Veröffentlichungen rund um das Thema Verbraucherinsolvenzverfahren.

Tipp: Rechtsprechung Verbraucherinsolvenz

Aufgeteilt nach den verschiedenen Verfahrensstufen des Insolvenzverfahrens haben wir knapp 300 Leitsätze zu den wichtigsten insolvenzrechtlichen Entscheidungen zusammengestellt. 

Rechtsprechung zum Verbraucherinsolvenzrecht