Prävention

Sie können uns helfen, unsere Linksammlung zu verbessern! Klicken Sie einfach auf das Symbol neben dem betreffenden Link. Wir werden den Link dann prüfen und korrigieren.

Link als fehlerhaft melden.          Link bereits gemeldet.

Armut: Schau nicht weg

Im Rahmen der von 2004 bis 2007 durchgeführten bundesweiten Kampagne ARMUT: SCHAU NICHT WEG!? gegen Kinder- und Jugendarmut präsentiert das Jugendrotkreuz auf dieser Seite umfangreiche Informationen zur Jugendarmut in Deutschland.

Bank und Jugend im Dialog

Alle Infos zum Krefelder Projekt "Bank und Jugend im Dialog". Ein Programm zur Förderung der Konsum- und Finanzkompetenz Jugendlicher

Budgetplanung und Haushaltsbuch

Der Beratungsdienst "Geld und Haushalt" von der Sparkassen-Finanzgruppe bietet eine umfangreiche Budgetanalyse für private Haushalte an. Im Eingabebereich erfassen Sie selbstständig Ihre Budgetdaten und bekommen anschließend per E-Mail eine Auswertung, die Ihnen ein detailliertes Bild Ihrer Finanzsituation liefert.

Der Taschengeldgangster

Tipps und Tricks für Kinder im Umgang mit Taschengeld. Herausgeber Verbraucherzentrale Thüringen

Faltblätter für die Präventionsarbeit mit Jugendlichen

Die VSE Inforeihe besteht aus Faltblättern zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Autor: Verein Schuldnerhilfe e.V. Essen (VSE).

Handybooklet

Da die Möglichkeiten der Beratungsstellen, das Problem im

"Beratungsalltag" in den Griff zu bekommen begrenzt sind, hat eine

Arbeitsgruppe der LAG Berlin hierzu das Projekt andybooklet im Bereich Jugendpräventionsarbeit entwickelt.

Internet-Jugendmagazin "checked4you" mit Rubrik Geld

Internetseiten für Jugendliche von der Verbraucherzentrale NRW. Neben anderen Themenbereichen auch mit Infos zu Geld, Schulden und Spartipps.

Jugendseiten der Schuldnerhilfe Köln

Im Zuge einer gemeinsamen mit dem Jugendamt der Stadt Köln initiierten Plakataktion in ausgewählten U-Bahnhöfen in Köln hat die Schuldnerhilfe Köln diese Jugendseiten ins Internet gestellt. Auf Ihr finden sich Informationen zum Thema Handy, Zahlen mit (Kredit-)karten, Budgetpläne und einige Musterbriefe.

Materialordner "Prävention in der Schuldnerberatung"

Der Materialordner besteht aus 11 thematischen Modulen, die jeweils Grundlagen zum Thema, Ideen für Einheiten und weitere Info-Materialien beinhalten. Herausgeber: Koordinierungsstelle Schuldnerberatung in Schleswig-Holstein

Projekt "Böse Falle" der Stadt Frankfurt/Main

Das Projekt wurde 2006 von der Schuldnerberatung des Jugend- und Sozialamtes der Stadt Frankfurt ins Leben gerufen. Ziel ist es, präventiv der Ver- und Überschuldung von Jugendlichen und jungen Menschen entgegen zu wirken.

Projekt "Schufa macht Schule"

Jeden Tag setzen sich engagierte Lehrer sowie Mitarbeiter z.B. von Schuldnerberatungen oder kirchlichen Einrichtungen dafür ein, jungen Menschen eine finanzielle Allgemeinbildung mit auf den Lebensweg zu geben. Sie sollen die Kompetenz erlangen in Geldangelegenheiten sicherer handeln zu können. Als neutrales und unabhängiges Unternehmen möchte die SCHUFA diese Menschen mit "SCHUFA macht Schule" unterstützen und damit einen Beitrag leisten, dass Jugendliche wirtschaftliche Zusammenhänge erkennen und Handlungskompetenz als Verbraucher erwerben.

Projekt "Was was kostet"

Ein Schätzspiel zum geübten Umgang mit Haushaltsplanung und Budgetierung der LAG Schuldnerberatung Berlin. Das Spiel will Jugendliche (Zielgruppe 16-19 Jährige) dabei unterstützen, sich auf die eigene Haushaltsplanung vorzubereiten. So plant die Hauptfigur Andy im Spielverlauf, welche monatlichen Kosten für die erste eigene Wohnung anfallen und was sonst noch an regelmäßigen Ausgaben zu bedenken ist. Ob Miete, Strom, Telefon oder die Rate für die neue Waschmaschine, das und noch vieles mehr muss mit eingerechnet werden. Die Mitspieler erhalten einen Überblick über die so genannten Fixkosten und sind gefordert, wenn es um die Einschätzung der Höhe dieser Kosten geht. Wichtige Tipps zur Budgetierung und Wissenswertes für die Haushaltsplanung werden den Teilnehmern spielerisch vermittelt. Ferner gibt es Anregungen für weitere Diskussionen rund um das Thema Geld.

Präventionsprojekt "Fit fürs Geld"

Präventionsprojekt für Kinder und Jugendliche. SKM- Katholischer Verein für soziale Dienste in Dortmund e.V. Handy, Klamotten, Disco, Auto, Wohnung - alles kostet Geld. Daher ist es wichtig, den Überblick zu behalten. Es ist aber auch gut zu wissen, was zu tun ist, wenn es finanziell mal eng wird. Rund um das Thema Geld und Schulden gibt es viele Fragen. Antworten, Informationen und viele Tipps finden sich auf dieser Homepage.

Präventionsprojekt Cashless

Cashless München ist ein Projekt von: Anderwerk GmbH, AWO München gemeinnützige Betriebs-GmbH, DGB Region München, Kreisjugendring München-Stadt. CASHLESS-MÜNCHEN wird gefördert vom Sozialreferat

der Landeshauptstadt München.

Schul-Bank-Special: Alles rund ums Geld

Unter dem Titel Schul/Bank gibt der Bundesverband deutscher Banken, die Dachorganisation der privaten Banken in Deutschland, seit 1987 einen Informationsdienst zum Themenfeld Wirtschaft heraus, der sich speziell an Schule und Lehrer richtet. Inhalt: Informationen und Übungen im Präventionsbereich, mit denen man sich das individuelle Spar- und Ausgabeverhalten bewusst machen und den eigenen Umgang mit Geld trainieren und optimieren kann.

Schulden-Freiheit

Die Seite richtet sich an junge Menschen in der Stadt Neubrandenburg. Unter dem Leitsatz "erfolgreich wirtschaften - schuldenfrei leben" werden Beiträge in einfacher Sprache eingestellt. Mit einem Interaktiven Teil, z.B. ein Blog, ist ein Austausch möglich. Im Wesentlichen sollen damit junge Bürgerinnen und Bürger erreicht werden, die sich ihre Informationen eher aus dem Internet holen, als durch Broschüren oder Zeitungen.

Schuldenspiel Kohlopoly

Das Schuldenspiel „Kohlopoly“ soll bestehende pädagogische Angebote der Schuldenvorbeugung ergänzen und die finanzielle Bildung junger Menschen mit Spaß am Spiel verbinden.

SKM Schuldnerberatung für junge Leute

SKM Schuldnerberatung für junge Leute ist ein Projekt der SKM Dortmund. Jugendliche werden hier gezielt mit den Themen Geld, Bank, Auto, Handy, Schulden, etc. angesprochen. Daneben steht Arbeitsmaterial für Lehrer und Interessierte bereit, das in Zusammenarbeit mit der Uni Dortmund entwickelt wurde.

Unterrichtshilfe "Finanzkompetenz"

Die Unterrichtshilfe Finanzkompetenz ist in erster Linie ein „Werkzeugkoffer” für Lehrerinnen und Lehrer. Sie finden hier didaktische Orientierung und ausgearbeitete Lernmodule für den Unterricht der Sekundarstufe I allgemein bildender Schulen und der Sekundarstufe II berufsbildender Schulen.

VSE Essen - Finanzführerschein für junge Menschen

Der FinanzFührerschein bietet Jugendlichen die Möglichkeit, sich mit den Themen Konsum und Schulden auseinander zu setzen und Schuldenfallen im Alltag kennen zu lernen. Vorbereitung und Prüfung sind dem Ablauf einer 'echten' Führerscheinprüfung nachempfunden. Auf Anfrage kann durch die begleitende Lehrkraft ein richtiger 'Finanzführerschein' ausgestellt werden, der vom Verein Schuldnerhilfe zur Verfügung gestellt wird. Der FinanzFührerschein® wird in zwei verschiedenen Versionen angeboten: Als 'kleiner FinanzFührerschein®' für 13-15jährige und in einer altergemäß anspruchvolleren Fassung für die 16-19-jährigen.