Präventionsnetzwerk Finanzkompetenz als Verein gegründet

24.06.2010

In einer Gründungsversammlung am 16. Juni 2010 in Düsseldorf haben Mitglieder des bisherigen Präventionsnetzwerkes Finanzkompetenz einen gemeinnützigen eingetragenen Verein gegründet. Ziel des Vereins ist die Förderung der Verbraucherbildung, Verbraucheraufklärung und Verbraucherberatung durch die Stärkung nachhaltiger Finanzkompetenz.
Im Sinne dieser Ziele will sich der Verein ebenso für eine leistungsfähige wirtschaftliche und finanzielle Bildung und Beratung wie für angemessene Rahmenbedingungen eines fairen Verbraucherschutzes einsetzen. An der Gründungsversammlung nahmen insgesamt 17 stimmberechtigte Personen teil, die neben der Beratung und Verabschiedung der Satzung auch die Personen für den Lenkungskreis / Vorstand des neuen Vereins wählten. Insgesamt gehören 12 Personen zum neuen Lenkungskreis, der für zwei Jahre gewählt wurde. Darüber hinaus gehörte es zur Aufgabe der Gründungsversammlung, die Höhe des Mitgliedsbeitrags zu beschließen: einstimmig wurde beschlossen, dass natürliche Personen einen jährlichen Mitgliedsbeitrag von 30,-- Euro und juristische Personen einen jährlichen Mitgliedsbeitrag von 80,-- Euro zahlen sollen.
Auf der im Anschluss an die Gründungsversammlung durchgeführten ersten Sitzung des neu gewählten Lenkungskreises wurde Eva-Maria Trube von der Evangelischen Lebensberatung für Langzeitarbeitslose und Schuldnerberatung zur 1. Vorsitzenden und Marius Stark vom SKM - Katholischer Verband für soziale Dienst in Deutschland - Bundesverband e.V. zum 2. Vorsitzenden gewählt. Kassierer des neuen Vereins ist Stefan Heckers vom Sozialdienst katholischer Frauen in Herford.
Alle bisherigen 165 Mitglieder des Präventionsnetzwerkes Finanzkompetenz sind aufgerufen, dem neuen Verein beizutreten.
Weitere Informationen unter www.praeventionsnetzwerk-finanzkompetenz.de oder bei Eva Trube: trube(at)lflev.de bzw. Marius Stark: stark(at)skmev.de