Gesetze und Rechtsprechung

Sie können uns helfen, unsere Linksammlung zu verbessern! Klicken Sie einfach auf das Symbol neben dem betreffenden Link. Wir werden den Link dann prüfen und korrigieren.

Link als fehlerhaft melden.          Link bereits gemeldet.

Anwaltsuchdienst des Deutschen Anwaltsvereins

Auf der Homepage lassen sich alle Mitgliedsanwälte des Deutschen Anwaltsvereins (DAV) finden.

Ausführungs- und Förderungsvorschriften der Bundesländer zur Insolvenzordnung

Das Schuldnerfachberatungszentrum der Uni Mainz hat eine Übersicht über die jeweiligen Ausführungsgesetze sowie der Fördergrundsätze der einzelnen Bundesländer erstellt.

Beiträge und Urteile zum Insolvenzrecht

Nachfolgend finden Sie über 20.000 Beiträge und Urteile aus dem Bereich des Insolvenzrechts. Herausgeber: RA Brennecke und Partner

Bundesverfassungsgericht

Kostenlose Veröffentlichung aller Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts ab dem Jahr 1998 in ungekürzter Form.

Düsseldorfer Tabelle

Die Düsseldorfer Tabelle ist eine Unterhaltsleitlinie des Oberlandesgerichtes Düsseldorf in Abstimmung mit den anderen Oberlandesgerichten und dem Deutschen Familiengerichtstag. Auch Downloadmöglichkeit älterer Tabellen ab 2005 möglich.

Empfehlung der Deutschen Kreditwirtschaft (früher ZKA) zur Einrichtung eines Girokontos

Die im Zentralen Kreditausschuss (ZKA) zusammengeschlossenen Spitzenverbände haben deshalb im Jahre 1995 eine Empfehlung ausgesprochen, wonach alle Kreditinstitute, die Girokonten für alle Bevölkerungsgruppen führen, für jeden Verbraucher in ihrem jeweiligen Geschäftsgebiet auch ein sog. "Girokonto für jedermann"bereit halten. Im Sommer 2011 wurde die ZKA aufgelöst und ist in den Verband "Die Deutsche Kreditwirtschaft" aufgegangen.

Entscheidungsdatenbank des Bundesgerichtshofes

In dieser externen Datenbank finden Sie Entscheidungen des Bundesgerichtshofs ab 1. Januar 2000 (mit Ausnahme der Nichtannahme- oder Verwerfungsbeschlüsse ohne Begründung). Diese Entscheidungen werden für nicht gewerbliche Nutzung kostenfrei bereitgestellt.

Forumulare und Merkblätter zum Insolvenzrecht

Formulare und Merkblätter zur Eröffnung eines Insolvenzverfahrens, Formulare zum Verbraucherinsolvenzverfahren, zur Forderungsanmeldung, zum Restschuldbefreiungsverfahren, zur Verfahrenskostenstundung. Herausgeber: Justizportal des Justizministeriums Nordrhein-Westfalen.

Gesetz über das Kreditwesen

bereitgestellt vom Bundesministerium für Justiz.

Gesetztestext Insolvenzordnung

Service von dejure.org. Bei den einzelnen Paragrapen werden Zusatzinformationen wie Querverweise innerhalb und außerhalb des Gesetzes bzw. teilweise Rechtssprechungsübersichten genannt.

Grundsätze des OLG Frankfurt am Main zur Berechnung des Unterhalts

Die von den Richtern der Familiensenate des für ganz Hessen zuständigen OLG Frankfurt am Main erarbeiteten Grundsätze beruhen auf der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs und sollen im Interesse der Einheitlichkeit und Üerschaubarkeit Orientierungslinien für die Praxis geben. Sie orientieren sich an der bundeseinheitlichen Leitlinienstruktur und lehnen sich, soweit inhaltlich übereinstimmend, an den Wortlaut der Süddeutschen Leitlinien an. Sie binden den Richter nicht; dieser wird in eigener Verantwortung die angemessenen Lösungen des Einzelfalls finden müssen. Das Tabellenwerk der Düsseldorfer Tabelle ist eingearbeitet. Die Erläuterungen werden durch nachfolgende Leitlinien ersetzt.

Infoseite "Gerichtliches Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung"

Zahlreiche Informationen, Literaturhinweise, Seminare und Tipps zum

automatisierten gerichtlichen Mahnverfahren. Von Rechtspfleger Uwe Salten

Makrolog

Bietet kostenpflichtigen Zugriff auf die aktuellen Informationen des Bundesgesetzblattes, des Bundessteuerblattes und Landesgesetzblätter.

Pfändungsfreigrenzen für Arbeitseinkommen - Pfändungstabelle

Das Bundesministerium der Justiz hat die aktuellen Pfändungsfreigrenzen mit ausführlichen Erläuterungen als PDF-Datei zum Download zur Verfügung gestellt.

Rechtsdatenbank EU-Rechtsprechung "EUR-lex"

das Portal zum Recht der europäischen Union mit allen EuGH-Entscheidungen.

Rechtswörterbuch

Kostenloses Rechtswörterbuch für Juristen, Studenten und alle interessierten Menschen. Das Rechtswörterbuch beinhaltet zur Zeit weit über tausend Rechtsbegriffe aus dem Zivilrecht, Strafrecht und öffentlichen Recht.

Sittenwidrigkeit von Bürgschaft

Zur Sittenwidrigkeit von Ehegattenbürgschaften und gemeinschaftlichen Darlehen. Quelle: Verbraucherschutzzentrale NRW

ZInsO - Zeitschrift für das gesamte Insolvenzrecht

Aus der Beschreibung: Die ZInsO liefert notwendige Fachinformationen zum neuen Insolvenzrecht und bietet eine „Rundumversorgung“ für alle Insolvenzfälle. Sie informiert übersichtlich, zuverlässig und immer aktuell über alle insolvenzrechtlichen Themen: Unternehmensinsolvenz, Verbraucherinsolvenz/Restschuldbefreiung, Verfahrensrecht, Gesellschaftsrecht, Arbeitsrecht, Steuer- und Bilanzrecht, Internationales Insolvenzrecht. Die ZInsO ist auf den Bedarf der täglichen Praxis ausgerichtet.